Klassenlager der 5./6. Klasse im Fünfländerblick

Montag, 4. Juni 2018

Wir trafen uns am Bahnhof Weinfelden um 8:45 Uhr. Unser Gepäck verluden wir in einen Bus und der fuhr direkt zum Lagerhaus Fünfländerblick. Wir fuhren mit dem Zug nach Rorschach und besuchten das Museum im Kornhaus. Es war sehr spannend. Das Mittagsessen assen wir in einem Park nahe beim Kornhaus. Nach dem Museum fuhren wir in einem offenen Zugwagen nach Schwendi bei Heiden. Die Fahrt war sehr lustig. Als wir ausstiegen, wurde es ernst, denn wir  mussten lange laufen, bis wir beim Lagerhaus ankamen. Als wir endlich da waren, assen wir zuerst einen Zvieri. Danach bezogen wir die Zimmer und unsere Betten. Dann spielten wir draussen, bis es Znacht gab. Es gab Fleischkäse mit Kartoffelsalat. Nach dem Abwaschen machten wir einen Spielabend. Später am Abend gingen wir noch spazieren. Schliesslich hat uns Frau Wulf noch aus einem Buch vorgelesen. Dann gingen wir ins Bett: Gute Nacht! (Jonas, Livia, Warwara)

Dienstag, 5. Juni 2018

Wir mussten um 7:00 Uhr aufstehen und frühstücken. Um Viertel nach Acht liefen wir ab zum Bahnhof Schwendi und fuhren nach Heiden. Gleich nach unserer Ankunft in Heiden liefen wir den Witzweg. Als wir etwa zwei Stunden unterwegs waren, machten wir ein Feuer und grillierten eine Wurst. Danach war es nicht mehr weit und wir fuhren mit einer Zahnradbahn hinunter nach Rheineck und stiegen auf ein Schiff um, das uns nach Rorschach brachte. Zurück im Lagerhaus spielten wir Fussball und Tischtennis und assen anschliessend das Abendessen. Zum Abschluss des Tages sahen wir einen Film. Bonne nuit! (Gian, Nando, Noemi)

Mittwoch, 6. Juni 2018

Heute wurden wir um 7:30 Uhr mit Musik geweckt. Nach einem leckeren Frühstück liefen wir nach Heiden in die Bäckerei Rohner. Dort konnte jeder seinen eigenen Appenzeller Biber herstellen. Danach gingen wir in die Badi Heiden und konnten uns erfrischen. Nach der Abkühlung fuhren wir mit dem Postauto nach Grub SG. Wieder zuhause hatten wir bis zum Abendessen Freizeit. Zum Znacht konnte man seinen eigenen Spiess zusammenstellen und danach essen! Das Abendprogamm startete mit kleinen Spielen, danach gab es einen Fussballmatch. Zur Erfrischung gab es noch ein leckeres Eis und dazu las Frau Wulf uns etwas vor. Danach hiess es schon bald: Gute Nacht! (Ladina, Nico, Zoë)

Donnerstag, 7. Juni 2018

 Wir  wurden heute um 7:30 Uhr geweckt. Dann haben wir gefrühstückt und anschliessend sind wir nach Heiden ins Henry Dunant Museum gelaufen. Dort hatten wir eine Führung und einen Samariterkurs. Danach fuhren wir mit dem Bus nach Grub und liefen von dort aus nach oben in das Haus. Zum Mittag gab es Hamburger. Wir haben nach dem Mittag eine kleine Mittagspause gemacht. Bis um 17 Uhr hatten wie freie Spielzeit. Danach hatten die Fünftklässler eine Schatzsuche vorbereitet. Nach dieser Schatzsuche haben wir Abendbrot gegessen. Um 20:30 Uhr fing dann die Disco an. Die Sechstklässler hatten für die Disco Häppchen und Cocktails vorbereitet. En Guetä! Um 22:00 sagten wir: Gute Nacht! (Dario, Laura, Sonja)

Freitag, 8. Juni 2018

Der letzte Tag: Um 7:30 Uhr standen wir auf. Zuerst packten wir den Schlafsack, das Nessessär und die Kleider etc. fertig ein und stellten unser Gepäck vors Lagerhaus. Dann gab es Frühstück. Das Essen bestand aus Cornflakes, Brot, Honig und Resten von der Disco. Das Essen war lecker (Mmmhh! J) Dann war das Putzen an der Reihe: Staubsaugen, Abwaschen und Bett abziehen war schnell gemacht. Wir wanderten zum Bahnhof Schwendi und fuhren von dort aus im offenen Wagen nach Rorschach. Nach dem Lunch gingen wir zum Pedalofahren. Es gab zwei Vierergruppen und zwei Dreiergruppen. Wir fuhren eine Stunde mit dem Pedalo. Um 13:00 Uhr pfiff Herr Kummer dreimal laut. Doch eine Gruppe (Ladina, Nando, Patricia und Sonja) konnte nicht vorwärts fahren, deshalb fuhren sie rückwärts ins Ziel. Sie waren aber trotzdem pünktlich. Um 13:40 Uhr fuhren wir mit dem Zug nach Weinfelden.

Danke für das tolle Lager, Schule Ottoberg! (Grischa, Patricia)